Category: Positionierung


Lia – Mindfulness in Corporate Identity und Visual Brand Design

Neupositionierung und Schaffen einer visuellen Markenidentität für eine Yoga- und Empowerment-Marke.
Das Konzentrat des Markenversprechens verdichtet in einem Signet, das die ganze Emotionalität und Spiritualität der Marke Lia ausdrückt.
Die Markensignatur fasst das Versprechen von Inspiration und Empowerment in drei Worten zusammen.
Inspired by Lia.

Praxisklinik Dr. med. Stephan Grothe

Ein Gesamtkonzept

Die Chance, eine Praxiseröffnung inkl. Markenentwicklung und Markenkommunikation von Anfang an zu begleiten, ergibt sich nicht allzu oft. Dass man dabei sogar auch ein künstlerisches Konzept für die Praxisräumlichkeiten entwickeln darf, gehört zu den Gelegenheiten, die sich selten bis gar nicht ergeben. Unsere Arbeit für die Praxisklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Dr. med. Stephan Grothe war so eine seltene und tolle Chance.

Der Hintergrund: Dr. med. Stephan Grothe ist einer der gefragtesten und bekanntesten Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen im rheinländischen Raum. Seit 2007 leitet er seine Praxisklinik in Wesel am Evangelischen Krankenhaus. Im Dezember 2016 sollte nun seine zweite Niederlassung eröffnet werden – und zwar im neu errichteten Mülheimer Ruhrquartier. Hierfür galt es, einen Markenauftritt zu entwickeln.

 

Strategische Gedanken

Das Business eines Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen ist vor allem dies: ein Empfehlungsgeschäft. Für uns ein weiterer Grund, Dr. Grothe in den Mittelpunkt der Markenkommunikation zu stellen. In einem Brand Coaching Workshop erarbeiteten wir die Positionierung und das persönliche Profil des Praxis-Inhabers. Persönliche Werte, die Haltung zum Beruf, biographisch verwobene Fähigkeiten und Stärken sowie unternehmerische Ziele lieferten uns die Blaupause für die Text- und Logo/CI-Entwicklung.

Zudem warfen wir einen Blick auf den sich wandelnden Gesundheitsmarkt. Vor allem die Bereiche Implantologie sowie ästhetische Operationen unterliegen einem veränderten Patientenbewusstsein: Laut einer Studie des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts ist der Grund eines Arztbesuchs nicht länger nur die Behandlung oder Prävention einer Krankheit. Vielmehr möchten sich Patienten mit einem Arztbesuch zunehmend etwas Gutes tun (nicht umsonst spricht man auch mittlerweile von „Medical Wellness“). Dass dies vor allem bei (zahn)ästhetischen Anliegen der Fall ist, liegt auf der Hand.

Wenn man schließlich bedenkt, dass – zumeist kostspielige – ästhetische Anliegen hauptsächlich privat bezahlt werden müssen, ergaben sich für uns drei Kriterien, die bei der Gestaltung und Entwicklung der kompletten Kommunikation berücksichtigt werden mussten:

  • Der Arzt sollte im Mittelpunkt der Kommunikation stehen.
  • Das Thema „Wohlfühlen“ musste mitschwingen.
  • Die Zielgruppe bilden vor allem Privatpersonen mit einem mittleren bis gehobenen Einkommen.

 

Die Lösung

Mit „Ästhetik fürs Leben“ formulierten wir einen Leitgedanken, der sich auf mehreren Ebenen durch die gesamte Kommunikation zieht: Gemeint ist hiermit, dass jede ästhetische Behandlung dem Patienten nicht nur rein medizinisch, sondern auch seelisch gut tun muss. Sie muss eben auch dem persönlichen Empfinden des Patienten entsprechen, denn es geht schließlich um die Erhaltung oder gar Rekonstruktion seiner persönlichen Ausstrahlung.

Diesen Dualismus – medizinisch und seelisch – deuten wir im Logo an: eine kleine Reminiszenz an Yin & Yang, die zwei Begriffe der chinesischen Philosophie, die für polar einander entgegengesetzte und dennoch aufeinander bezogene Kräfte oder Prinzipien stehen. Das eine geht nicht ohne das andere – in unserem Fall das Medizinische nicht ohne das Seelische (Stichwort „Medical Wellness“). Zugleich ist das Logo eine Verbindung der Initialen des Namens Stephan Grothe, womit wir auch den Arzt in den Mittelpunkt der Markenbildung stellen konnten. Schließlich ist er derjenige, dessen außergewöhnliche Expertise eine ganzheitliche Behandlung erst möglich macht.

Der gesamte Auftritt ist dabei vor allem dies: hochwertig und stringent. Ob die Gestaltung der Website oder der Praxisklinik selbst – der Patient fühlt sich sofort wohl. Was er auf der Website entdeckt, findet er in den Räumlichkeiten sofort wieder: Das Logo begrüßt den Patienten am Empfang. Der Farbklang der Website setzt sich in den Räumlichkeiten und auch im Mobiliar fort.

Schließlich wurde für die Praxisklinik ein künstlerisches Gesamt-Konzept entwickelt, das sich in großformatigen Gemälden an den Wänden in allen Warte- und Behandlungsräumen wiederfindet. Die groben und deshalb lebendigen Strukturen der Bilder schaffen einen angenehmen Ausgleich zu der „cleanen“ technischen Ausstattung. Alles in allem schließlich auch eine willkommene Kulisse für den Fotografen, der unsere strategischen und kreativen Gedanken in einer hochwertig-zurückhaltenden Bildsprache festgehalten hat.

 

Zum Case >

 

Meine Arbeit: Logo Design, Corporate Design, Web-Konzept, Webdesign, WordPress

Jan Martens: Brand Coaching, Strategie, Markenentwicklung, Text und Web-Konzept
Martin Jepp: Fotos
Eva Lonsdorf: Gemälde und künstlerisches Konzept

Website für das Gelenkzentrum Hilden

Das Gelenkzentrum Hilden ist eine orthopädische Gemeinschaftspraxis und Teil der Praxisgemeinschaft „Leben in Bewegung“ im Hildener MediTower. Die Praxis wird geführt von drei Orthopäden, die mit einer eigenen Website und einem neuen Markenauftritt ihre eigenen Wege gehen und nicht länger nur als Teil der „Leben in Bewegung“-Praxisgemeinschaft wahrgenommen werden wollen. Das neue Logo existierte bereits und sollte für den Markenauftritt verwendet werden.

Unsere Aufgabe war es, die neue Website zu entwickeln, die die Leistungen des Gelenkzentrums verständlich und userfreundlich auf den Punkt brachte. Aber es sollten auch die Menschen hinter den Leistungen sichtbar gemacht werden – ganz im Sinne einer Markenentwicklung. Deshalb fand im Vorfeld mit dem gesamten Ärzte-Team ein Brand Coaching Workshop statt. Die an diesem Strategietag erarbeiteten Ergebnisse wurden schließlich in einem Brand Book dokumentiert, ausgewertet und als Blaupause für die Text- und Design-Entwicklung der Website verwendet. Das Ergebnis ist eine Website, die den fachlichen und menschlichen Unterschied für den Pateinten sichtbar macht.

 

Meine Arbeit: Art Direction, Webdesign, WordPress

Markenentwicklung/Konzept und Text: Jan MartensFotos: Martin Jepp

Eine neue Positionierung für Rademann

Rademann. Macht es einfach.

Ein neuer Claim, dem der Medienversorger alle Ehre macht.
Rademann bietet nicht nur eine Dienstleistung, sondern einen ganzen Workflow, der sich ständig neuen Anforderungen anpassen sowie aufwändige, komplexe Arbeitsprozesse einfacher und effizienter machen kann. Ein Medienversorger, der für seine Kunden immer das passende Angebot hat. Meine spannende Aufgabe war es, genau diese neue Positionierung zu kommunizieren und für Rademann einen komplett neuen Markenauftritt zu gestalten. Zum Case geht es hier.

Meine Arbeit:
Creative Direction, Design Concept, Logo, Corporate Design, Webdesign

Strategie, Claim, Copy: Matthias Berg

Markenentwicklung für eine neue Messe

Hintergrund

Markenentwicklung für eine Messe

In der heutigen Zeit kommt man mit einem Berufsleben ja nicht mehr aus. Während früher Karrieren in einem Bereich und mitunter sogar in nur einem Unternehmen begonnen und beendet wurden, geht es heute vor allem darum, sich für die zweite Berufshälfte zu qualifizieren und sich beruflich zum Teil sogar neu zu erfinden. Berufliche Weiterbildungen sind deshalb gefragter denn je. Unser Kunde Exibit One hatte daraufhin die Idee, eine Messe für Erwachsenenbildung ins Leben zu rufen, bei der man die neusten Trends, Anbieter, Weiterbildungsangebote, Themen und Möglichkeiten der staatlichen Förderung an einem Wochenende entdecken kann.

Unser Beitrag
Wir hatten die schöne Aufgabe, dem Kind einen Namen zu geben und einen kompletten Markenauftritt zu entwickeln. Dazu zählten: Messename, Claim/Kampagnenmotto, Logo, Corporate Design und Launch-Kampagne. Das Ergebnis: myQ – Messe für Weiterbildung und Entwicklung. Zum Case geht es hier.

 

Meine Arbeit: Creative Direction, Konzept, Corporate Design, Web-Design, WordPress

Konzept, Claim, Copy: Jan Martens

New work online: www.frank-gieth.com

Voilà: unser erster Markenauftritt für einen Coach und Trainer ist online. Nach einem Brand Coaching Workshop, in dem Daten für eine Neu-Positionierung gesammelt und ausgewertet wurden, ging es dann über eine Logo- und CI-Entwicklung in die Konzeption eines neuen Web-Auftritts. Aber seht selbst unter frank-gieth.com. Die Website ist zudem dreisprachig: deutsch, englisch und russisch. Weitere Infos zum Case gibt es hier. Wir sagen: Danke für den tollen Auftrag und viel Erfolg mit deiner Website, Frank.

Meine Arbeit: Creative Direction, Corporate Design, Web-Design, WordPress

Brand Coaching, Positionierung, Konzept und Text: Jan Martens

Neues Büro, neues Team.

Schöner Start ins neue Jahr: Seit Anfang Januar haben wir unser erstes eigenes Büro. Wir, das sind Jan Martens und ich. Wir arbeiten jeder für sich, aber eben auch gemeinsam. Das bedeutet: Creative / Art Direction, Konzeption und Text aus einem Büro. Kurze Wege, schnelle Absprachen. Sie finden uns jetzt in Düsseldorf Oberkassel im Creativhaus auf der Comeniusstraße 1.